ein (UR)Knall der Nachdruck verleiht – nix für schwache Nerven ;)

Ja ihr lieben ihr lest richtig – mich gibt es noch 🙂 Ich habe mein Dasein nicht beendet, auch meine Schmierereien nicht aufgehört aber diese Energien die da grad sich auflösen haben mich sehr in Tschach gehalten und mir kaum Luft zum atmen geschweige denn zeit zum Kraft auftanken gelassen.

Begonnen hat alles mit einem Traum, ich habe ihn einer lieben Freundin erzählt wir mir mit diesem Traum klar wurde das die Hexenverbrennungen zurück sind – diesmal aber nicht jene die Gutes tun und helfen wollen, jene die heilend wirken sondern all jene die sich aus dem ganzen nur Profit rausschlagen wollen. Um meinen Text jetzt glatt ganz frech mal abzukürzen verweise ich nun auf den Link meiner Freundin der gleich nach meiner Schilderung so einiges dazu einfiel: ChrisTina’s Traum

Mein Traum dabei war ich sah ein extrem hohes Flammenmeer und ich stand da regungslos, ohne jeglicher Emotionen und war sprachlos wie hoch Flammen sein können. Dann wurde das Bild gezoomt und ich sah an der Spitze einen Kopf – ja nur einen Kopf von einem Menschen der mir mal – zumindest physisch – sehr nahe war, der mir Jahrelange die Hölle auf Erden bescherte und wo ich vor paar Wochen noch flehte mir zu helfen dem Spektakel hier endlich mal ein Ende zu setzen. Nun brannte er da und alles was noch übrig war war sein Kopf mit einem dreckigen schmierigen grinsen – dann wachte ich auf. Ich wusste erst nicht recht was ich damit anfangen sollte und dann machte es KLICK.

Esoteriker, Scharlatane, Möchtegernenergetiker usw… werden „verbrennen“ – bitte nur sinnbildlich verstehen. Es wird die Tür geschlossen werden und diese Personengruppen keine Kraft mehr haben, All das was uns Lichtarbeitern auferlegt wurde in den letzten Jahrzehnten – der Start war ja schon im Mittelalter wo Lichtarbeiter (damals als Hexenverbrennung betitelt) verbrannt wurden und seit dem weg wird daran gearbeitet dies wieder zu wandeln.

Zu dem wurde mir eine Szene bewusst die ich an Ostern erlebte – Michelle war grad 1Jahr alt und wir waren bei meiner Ex-Schwiegermutter zu besuch. Wir gingen abends zum Osterfeuer. Ein riesen Feuer, mit extrem hohen Flammen und diese Frau nahm den Buggy mit meiner Tochter drinne und meinte ich müsse sie viel näher zum Feuer stellen – es wäre ja so kalt. Mein Kommentar war dann ob sie mein Kind verbrennen wolle nahm den Wagen und ging nach Hause… – man wollte sowohl mich als auch mein Kind schon im Vorfeld „vernichten“ um genau dieses Spektakel hier jetzt zu vermeiden – tja und was lerne man daraus Liebe und Licht (auch wenn ich von dieser Floskel da net all zu viel halte) haben weit mehr Kraft als alles negative boshafte und böswillige!

Die letzten 3 Wochen waren wohl die heftigsten für mich. Alles kam geballt auf mich zu – ich hatte 3 Wochen Urlaubsvertretung, davon war meine Tochter 2 Wochen krank zu Hause und ich konnte nicht bei ihr bleiben auf Grund von Personalmangels. Eine Woche konnte ich vormittag jemand finden, der „Notdienst“ machte, die 2. Woche ging es ihr zum Glück besser. Und die Worte meiner Maus waren: „Mama es gibt Kinder die sind dauernd krank – ich mach jetzt alles auf einmal“. Und sie hatte recht, sie fing mit Grippe und 38,8° Fieber an, begleitet von einer schweren Bronchitis und Verdacht auf Angina, über Nacht kamen Feuchtblattern dazu – dafür haben wir dann die Angina ausgelassen :). Fieber stieg bis über 39 und war das ganze WE nicht runterzukriegen, dazu kam dann noch Durchfall und Übelkeit am Samstag (Start mit Fieber war Donnerstag abend). Ab Sonntag abend hatten wir dann das Fieber auf 38,8 konstant herunten und dies blieb ganze Woche so – sie hat sich massiv gereinigt und ich bin dankbar. Was es allerdings für eine alleinerziehende arbeitende Mutter heisst brauch ich vielen wohl nicht dazuzusagen…

Dazu noch permanente Auseinandersetzungen mit Kunden, mit meinem Ex-Mann, mit Gericht und Jugendamt, mit Kollegen usw… unpackbar. Gestern hab ich dann den 2. Samstag nur geschlafen und so schön die Sonne war ich konnte sie nicht geniessen. Dann kam eine Mega Lust auf den Besuch beim Chinesen aber es fühlte sich grauenvoll an wenn ich mir vorstellte ich gehe unter Menschen. Ich merkte auch die letzte Woche ganz schlimm – ich heulte nur – wenn mich jemand fragte wies mir ginge fing ich an zu weinen, wenn jemand sagte kannst du mir helfen fing ich an zu weinen, wenn in der Firma wer „Kritik“ übte fing ich an zu weinen… es war schlimm…

Dennoch liess ich mich nicht beuteln oder mir Steine in den Weg legen und fuhr am Freitag zum RIZ wegen Besprechung über den Weg in meine Selbstsätndigkeit als 2. Standbein 🙂

Und dann nach meinem gestrigen verschlafenen Tag merkte ich gegen 17 Uhr ca. das meine Energien wieder langsam zurückkamen. Und dann überschlugen sich die Informationen. Es riefen mich auch viele Menschen an und ich wurde von Menschen kontaktiert die ich schon ewig nimma gesehen hatte (auch alles gestern war aber am schlafen 🙂 ). Ich merkte dann das sie Menschen Panik haben. Sie suchen Zuflucht wollen sich verstecken damit ihnen nix passiert, sie bemerken das etwas in der Luft liegt und da die meisten nur funktionierende Gesellschaftsroboter sind fühlen sie nicht in sich drinnen was los ist und wissen auch nicht was auf sie zukommt – sie können daher auch nicht vertrauen weil sie nicht wissen wer sie wirklich sind.

Andere spürte ich die flehend um Gnade wimmerten und jammerten… aber ich war müde und hab geschlafen und geschlafen und geschlafen. Mein Kater und mein Coco (ein kleiner weisser Spitz) haben sich meiner angeschlossen und mit mir geschlafen 🙂 unbeeindruckt von den Geschehnissen wobei mein Coco alles viel viel eher spürt als ich und mein Kater regelmässig wie irre ausrastet wenn sich wieder was anbahnt.

Und als ich dann aufwachte kam das Datum 1.4. in den Sinn und er hämmerte in mir wie ein Warnsignal – es fühlte sich aber nicht negativ an – im Gegenteil. Ich fragte dann meine Freundin ob ihr das was sage und sie meinte nur hat was mit Selbstständigkeit zu tun – mehr hab ich mir nicht wirklich grad gemerkt aber kann ja nachlesen *grins* – ist aber jetzt auch nicht wichtig :).

Heute morgen dann im Dämmerschlaf kurz vorm ganz aufwachen hörte ich eine Stimme und sie sagte:

„geliebtes Lichtwesen, wir haben Dich stark gefordert und wir sehen das Deine Grenzen schon lange überschritten wurden. Du hast kaum noch Luft zum Kraft tanken und wir sehen das es Dir schwer fällt Dich zu regenerieren. Wir haben DIr die Müdigkeit gegeben damit du ruhen kannst und vor allem auch musst. Du brauchst die Kraft und wir können Dir heute versichern das Dein Weg der so viel Kraft forderte zu Ende geht. Achte auf 2 Nächte – die eine ist von 30. auf 31. 3. wo die Uhren zurückgestellt werden – diese Umstellung wird dieses Jahr zugunsten aller Lichtarbeiter geschehen, und den Abschluss und das Schliessen des riesen schwarzen Loches fördern. Besonders aber achte auf die Nacht von 31.3. auf 1.4. denn hier wird der Knall vollzogen. Es wird einen mächtigen Knall geben wo dieses Loch für immer verschlossen wird. Zeitgleich wird es ein riesen Feuerwerk der Emotionen, der Farben der Tiere und Menschen geben in der neuen Welt die sich hier dann öffnet. Denn die Tür in die Welt des Lichts geht mit schliessen dieses schwarzen Loches weiter auf denn je und nichts wird es je mehr versperren können! Das Wirken aller Lichtwesen dieser Welt ist kurz vor dem Ziel und hat sich in diesem Jahrhundert nicht mehr unterkriegen lassen! Der Wandel ist vollzogen. Wir sind sehr stolz auf Euch!“

Ich war erst mal völlig von den Socken und dann schaute ich auf die Uhr – war ja grad mal 6 Uhr morgens – wollte gar nicht aufstehen – und dann überkam es mich ich muss jetzt schreiben… nun ja hier ist es und es pochte in meinen Fingern diese Botschaft hinauszutragen. Viele werden vielleicht nichts damit anfangen – viele aber werden wissen was es bedeutet und heisst.

Zu ChrisTinas Worte fiel mir dann heute ein bezugnehmend auf Selbstständigkeit – die möchte ich ja umsetzen mit 4. Quartal 2014 möchte ich mich als Energetikeren im Kleingewerbe selbstständig machen und mit Touch for Health mobil arbeiten (genaues folgt wenn ich meinen Plan fertig habe denn das ist nur ein kleiner Bruchteil des großen Kuchens den ich backen werde) – ist mir heute klargeworden das es wichtig ist JETZT NICHT aufzugeben. Viele Lichtarbeiter was ich so vernommen und mitbekommen habe überlegen aufzugeben weil die Zeiten verdammt hart und heftig sind. ich kann hier und jetzt nur auf ein NEIN plädieren – wir werden jeden einzelnen Lichtarbeiter da draussen brauchen um all jene die in dem sogenannten Vakuum gefangen nicht mehr wissen wo hin sie sollen, die das Gefühl haben der Boden wurde ihnen unter den Beinen weggezogen wieder aufzufangen und damit wird auch die Arbeiten mehr denn je gefragt sein!

In diesem Sinne wünsche ich Euch einen wundervollen Sonntag und geniesst ihn – ich geniesse heute den trüben Tag, die Kühle und freue mich – schon komisch das mir die Sonne die letzten Tage sehr am Geist ging – sie wollte das Licht noch stärker machen um es zum verbrennen zu bringen – noch immer aus dem schwarzen Loch wirkend und nun ist SCHLUSS! 🙂

Eure Hexe

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s